Richtiges Verhalten nach einem Verkehrsunfall

Keiner wüscht sich, egal ob als Beteiligter oder nachfolgender Fahrer, einen Verkehrsunfall.
Leider werden Unfälle immer mehr zur Realtät.

Damit du im Notfall vorbereitet bist, sollen dir folgende Punkte helfen.

anhalten und unfallstelle absichern

1

Nähere dich langsam der Unfallstelle und schalten den Warnblinker ein. Bei Nacht zusätzlich Licht am Auto an lassen. Zu deiner eigenen Sicherheit ziehst Du die Warnweste an und stellst ein Warndreieck 100 Meter (auf Landstraßen) beziehungsweise 200 Meter (auf Autobahnen) hinter den Unfallort.

verschaffe dir einen überblick

2

Gehe zu den Unfallfahrzeugen und verschaffe dir einen Überblick.

Wie viele Fahrzeuge sind beteiligt?
Wie viele Personen sind verletzt?
Sind die Personen ansprechbar?
Wie schwer sind die Verletzungen?
Können die Personen selbstständig aussteigen?

notruf

3

Jede Sekunde zählt – setzte den Notruf 112 ab.
Beachte die fünf W-Fragen und informiere den Notruf über die unter Punkt 2 gesammelten Informationen.

erste hilfe

4

Egal wann der letzte Erste-Hilfe-Kurs war – Jeder kann helfen!
Sei es Wunden provisorisch zu versorgen oder einfach nur mit dem Verletzten reden damit sie sich beruhigen können.
Für Rat stehen dir auch der Notruf zur Seite.

Einweisen der Rettungskräfte

5

Die Zeit bis die ersten Rettungskräfte eintreffen fühlt sich wie eine Ewigkeit an.
Sind die ersten Kräfte eingetroffen, gehe auf sie zu und informiere sie über den Unfallhergang und den Zustand der verletzten Personen.

Pause

6

Sind die Rettungskräfte eingetroffen hast du großartige Leistung vollbracht.
Mach vor deiner Weiterfahrt eine kurze Pause am Straßenrand. Du stehst noch unter Adrenalin und solltest das Geschehen erstmal kurz verarbeiten.

verarbeiten

7

Bei schweren Verkehrsunfällen müssen auch wir Rettungskräfte die Einsätze nachträglich noch im Kopf verarbeiten.
Dich als Ersthelfer kann es genau so treffen! Rede mit deiner Familie, Freunde oder Kollegen über das Geschehene.
Alternativ kann Dir auch die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV/KIT) des BRK Erding weiterhelfen.