Unsere “Wall of Fire” im Gerätehaus

Unsere “Wall of Fire” im Gerätehaus

Einer großzügigen Spende haben wir es zu verdanken, dass unser Treppenhaus mit der Wall of Fire nun ein besonderes Highlight ist.

Unser Gerätehaus soll – Corona einmal ausgenommen – ein Ort der Begegnung und des Miteinanders sein. Deshalb haben wir uns ganz besonders gefreut, als uns ein Brief eines Taufkirchener Bürgers erreicht hat. Er berichtete, dass er in seiner Zeit im Bereich BOS-Nachrichtentechnik zahlreiche Ärmelabzeichen unterschiedlicher Organisationen gesammelt hätte und uns diese nun bei Interesse für unsere Räumlichkeiten spenden würde. Dankbar haben wir diese Spende selbstverständlich angenommen und schnell war klar, dass die Abzeichen einen besonderen Platz in unserem Gerätehaus bekommen sollten. 

177 Abzeichen unterschiedlicher Organisationen

In Szene gesetzt von einer feuerwehrroten Wand und nach Organisationen und Regionen aufgereiht an ausgemusterten B-Schläuchen hängen die insgesamt 177 Ärmelabzeichen nun in unserem Treppenhaus, das Werkstätten und Fahrzeughalle mit den Sozialräumen verbindet. Neben dem großzügigen Spender gilt ein besonderer Dank der Metallbau Schmiede Ernst, die uns zum Selbstkostenpreis ein Metallgestell gebaut hat, an dem wir die Schläuche befestigen konnten.

In den nächsten Monaten und Jahren möchten wir unsere Wall of Fire natürlich gerne noch erweitern. Aktuell hängen dort Ärmelabzeichen aus 7 Berufs-, 10 Werkfeuerwehren, 2 Feuerwehrschulen, 10 sonstigen Organisationen wie Polizei, THW, Flugstaffel, etc. und zahlreichen Freiwilligen Feuerwehren aus Bayern und der Welt – eine sogar aus Neuseeland! 

Du bist Mitglied einer Feuerwehr und euer Abzeichen ist noch nicht Teil unserer Wall of Fire? Melde dich bei uns!