You are currently viewing Blaulicht & Martinshorn: Wie verhalte ich mich richtig?

Blaulicht & Martinshorn: Wie verhalte ich mich richtig?

Beitrag teilen:

Wenn Rettungskräfte auf dem Weg zum Einsatz sind, zählt meist jede Sekunde. Doch trotz Blaulicht und Martinshorn werden die Einsatzfahrten oft zur Hürde.
Mit diesen Tipps behältst du bei Blaulicht im Rückspiegel einen kühlen Kopf.

Rechts halten und ruhig bleiben

Egal ob das Einsatzfahrzeug auf deiner oder der Gegenspur fährt – halte dich immer äußerst rechts!
Je nach Möglichkeit kannst du auch in Einfahrten oder auf Geh- und Radweg ausweichen. Sei dabei bitte nur unbedingt vorsichtig und besonnen: Hektische Ausweichmanöver, insbesondere auf Gehwege führen schnell zu Schäden oder schlimmstenfalls einem weiteren Unfall.

Versetzt stehen

Vor allem in engen Ortskernen gibt es (z.B. aufgrund von Bordsteinkanten, etc.) häufig schlechte Möglichkeiten, dem Einsatzfahrzeug Platz zu machen.
Hier hilft es, mit dem Gegenverkehr in genügend Abstand versetzt zu stehen, damit sich das Einsatzfahrzeug durchschlängeln kann.

Notfalls roten Ampeln nutzen

Um Einsatzfahrzeugen Platz zu machen, dĂĽrfen rote Ampeln ĂĽberfahren werden.
Hierbei soll aber an vorsichtiges Hereintasten in die Kreuzung geachtet werden, damit keiner im Straßenverkehr gefährdet wird!

Weiterfahren und ĂĽberholen lassen

Auch wenn sich ein Einsatzfahrzeug mit Warnsignal nähert: Im fließenden Verkehr außerhalb von Ortschaften bitte niemals abrupt stehen bleiben! Dadurch müssen auch die anderen Verkehrsteilnehmer und sogar das Einsatzfahrzeug stark abbremsen und es kommt zu einer unnötigen Gefährdung.
Je nach Situation gibt es verschiedene Verhaltensweisen.

kein Gegenverkehr und Überholen ist möglich:
Verringere deine Geschwindigkeit und signalisiere dem Einsatzfahrzeug hinter dir mit blinken rechts, dass Überholen möglich ist.

Gegenverkehr bzw. Überholen nicht möglich:
Fahre zügig bis zur nächsten Ausweich- oder Überholmöglichkeit weiter. Überhöhte Geschwindigkeit ist nicht notwendig!

Vorausschauend fahren

Wenn du im Rückspiegel in der Ferne Blaulicht siehst oder bereits das Martinshorn hörst, achte vorausschauend auf Ausweichmöglichkeiten, damit du in Ruhe und frühzeitig Platz machen kannst. Das erspart auch dir unnötigen Stress. 

Rettungsgasse bilden

Die Rettungsgasse rettet Leben! Du bist auf der Autobahn und vor dir bildet sich Stau? Bilde immer sicherheitshalber eine Rettungsgasse. Umständliches Rangieren, wenn sich die Einsatzfahrzeuge bereits nähern, kostet kostbare, lebensentscheidende Zeit!

Wie die Rettungsgasse funktioniert, zeigt dir auch dieses Video: