Zwei Einsätze gleichzeitig

Zwei Einsätze gleichzeitig

Nach 22 Tagen ohne Einsätze mussten wir am 31. Juli gleich zwei Einsätze gleichzeitig abwickeln. Einer davon lief sehr kurios ab.

Die Mannschaft war gerade mit dem Hilfeleistungslöschfahrzug und der Drehleiter in der Dorfner Straße zur einer Wohnungsöffnung im Einsatz, da wurden wir noch zu einem Unfall gerufen. Durch eine erneute Alarmierung per Piepser wurden weitere Kräfte angefordert, die anschließend mit den Mehrzweck– und Tanklöschfahrzeug ausrückten.

Der Unfall am Umspannwerk nähe Atting wurde durch einen Sturz auf der Kiesstraße vom Motorradfahrer selbst verursacht. Dieser war zuerst unter dem Motorrad eingeklemmt, konnte aber durch später eintreffende Passanten vor unserem Eintreffen befreit werden. Der Fahrer zeigte sich gegenüber dem Ersthelfer und Feuerwehr sehr aggressiv und flüchtete von dem Unfallort. Ein Passant wollte ihn dabei hindern und wurde am Arm gebissen.
Wir stellten am Unfallort den Brandschutz sicher und leisteten Erste Hilfe für den verletzten Passanten. Die Unfallstelle sowie die Nachverfolgung des Flüchtigen wurde an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren zusätzlich: Erding Land 3, Erding Land 3/2, RTW Taufkirchen und Velden, Polizei